Herzlich Willkommen bei FWG Forum

Wolf Meyer, 1.Vorsitzender FWG Forum Nassauer Land e.V.

Bitte nehmen Sie sich doch rund 4 Minuten Zeit

Für Schlagworte, Floskeln und Slogans ist uns unsere Heimatregion zu wichtig.  Manches lässt sich eben nicht mal knapp „auf einen Blick“ darstellen. Daher an dieser Stelle unser Blick auf die VG BEN und das Nassauer Land etwas ausführlicher. Sie werden erkennen, wo unser Verein und unsere Mandatsträger ihre Aufgaben und Rollen in unserer Heimatregion sehen.  Das ist doch sicher ein paar Minuten wert, oder?

Wir leben in einer Umgebung mit liebenswerten Ortsgemeinden und zwei geschichtsträchtigen Städten,  um die uns viele Besucher beneiden. Unser Wanderwegenetz, die schöne Lahn, viele Bachläufe und die hügelige Landschaft inklusive hervorragendem Weinanbau sind ein Geschenk. Die Lahnanlagen und der Freiherr-vom-Stein-Park in Nassau, das Kurhaus-Ensemble und die Lahnpromenade in Bad Ems, das Nassauer Kulturhaus samt hochmoderner Bibliothek, das Pohler Limeskastell,  zahlreiche Dorfgemeinschaftshäuser und eine multifunktionale Stadthalle, zwei Freibäder, die Emser Therme, etliche Sportanlagen, viele Freizeitangebote und Ausflugsziele schaffen beste Voraussetzungen, es uns und unseren Gästen hier in der Freizeit richtig gut gehen zu lassen.

Viele engagierte Menschen im Nassauer Land und in unserer neuen großen Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau (kurz: BEN) beleben all diese Orte mit vielseitigen Angeboten aus den Bereichen Sport, Kultur, Bildung etc.,  gerne nutzen wir jede sich bietende Gelegenheit, ein Fest daraus zu machen - unsere Gemeinden und Gemeinschaften sind aktiv. Zahlreiche Männer und Frauen beschützen unser Leben, unser Hab und Gut durch ihren Einsatz in den Feuerwehren, bilden ganz nebenbei mit viel Hingabe die künftigen Retter aus.  Relativ neue Vereine wie das Kulturwerk in Nassau, die Bürgerstiftung in Bad Ems, der Fortbildungsverein in Singhofen oder der Förderverein Limeskastell Pohl bereichern mit ihrem Engagement Alltag und Freizeit. Obernhof macht uns gerade auf stets preisverdächtigem Niveau vor, was vereintes Bürgerengagement für ein Gemeinwesen erreichen kann. Auch Winden und andere Orte sind da rege. Das ermutigt auch andere, wie die Initiativen "Scheuern packt an" und der "Arbeitskreis Alte Schule Scheuern" im linksseitigen Stadtteil von Nassau oder die Begründer von „Nassauer für Nassau“. Man kann sagen: In unserer Heimatregion tut sich viel, damit Zusammenhalt, Wir-Gefühl und Nachbarschaftshilfe auch in Zukunft lebendig bleiben. 

Wir in den Räten vor Ort, in der Stadt, der VG Ben müssen uns gemeinsam mit der Verwaltung und Fachleuten, die ggf. zusätzlich engagiert werden, erst einmal um unsere Pflichtaufgaben kümmern. 

Das sind zum einen der Erhalt und die Verbesserung der Strukturen der allgemeinen Daseinsfürsorge. Hierhin gehören Themen wie die Nahversorgung, die ärztlichen Grundversorgung und Mobilität in unseren Ortsgemeinden der VG BEN; vor allem für die Städte gilt es, den zunehmenden Leerständen von Einkaufsflächen mit allem Nachdruck entgegenzuwirken, so auch indirekt Arbeitsplätze zu erhalten, mutige Neuanfänge zu fördern - alles Aufgaben, die möglicherweise auch unkonventionelle Lösungen fordernDazu gibt es in den Städten und in fast allen Gemeinden kommunale Gebäude, Flächen und Einrichtungen, die gehegt, gepflegt, erhalten und zukunftstauglich gemacht werden müssen.

Und ganz wichtig: die VG Ben, die Städte und die meisten Orte sind auch Arbeitgeber. Wir haben eine hohe Fürsorgepflicht gegenüber unseren angestellten MitarbeiternSie verdienen nicht nur ein angemessenes Gehalt, sondern auch geregelte Arbeitszeiten, klare Strukturen, Fortbildung und Schulungen sowie sicheres und verlässliches Arbeitsmaterial - sei es in den Büros, unterwegs mit dem Bauhoffahrzeug, bei der Arbeit als Hausmeister im Gebäudemanagement oder auf den Grünflächen beim Rasenmähen oder Böschungen roden.

Den jüngeren und älteren Mitbürgern unserer Gemeinden muss immer ein besonderes Augenmerk gelten, weil sie noch nicht oder nicht mehr in vollem Umfang für sich selbst einstehen können. Sie benötigen unsere Unterstützung: die Kinder, damit sie hier bei uns Heimat finden und uns möglichst treu verbunden bleiben; die „Alten“, damit sie so lange wie irgend denkbar in ihrer Heimat, in ihrer vertrauten Wohnumgebung und Nachbarschaft leben können. Wenn dies dann manchmal nicht mehr geht, sollten sie in der Region Häuser und freie Zimmer finden, in denen sie ihren Lebensabend so zufrieden wie möglich erleben können. Für die Träger von caritativen Einrichtungen der Seniorenhilfe (stationär, ambulant, beratend, die Freizeit gestaltend) sehen wir die Kommunen als sehr wichtige Partner. Deren ambulante Arbeit zu fördern, mit ihnen gemeinsam neue stationäre Einrichtungen zu begründen, bestehende zu erweitern, das Angebot zu differenzieren und in die Gemeinden einzubinden - das muss eine Antwort der kommunal Verantwortlichen auf Demographiewandel sein.

Das Leben von Familien mit Kindern zu fördern und zu unterstützen, auch da sehen wir die Kommunen in der Verantwortung.  Wir haben in unserer frisch fusionierten Verbandsgemeinde ein bemerkenswertes Angebot an Kinderspielplätzen, offener Jugendarbeit, KiTas. Gerade letztere werden beständig erneuert, erweitert, den Bedürfnissen und neuen Gesetzgebungen angepasst. Das geht nicht immer "schnell genug", das wissen die Verantwortlichen, aber es ist immer eine der obersten Prioritäten in der Kommunalen Selbstverwaltung. Das gilt auch für unsere Grundschulen und die Realschule Plus in der "Hauptstadt" unserer VG BEN. Neben dem bewährten staatlichen Goethe-Gymnasium in Bad Ems haben wir seit 2015 mit dem Nassauer Leifheit-Campus zusätzlich ein Gymnasium in privater Trägerschaft -  eine etwas andere Schule, die das regionale Portfolie der weiterführenden Schulen in der VG BEN sinnvoll erweitert hat.

Inzwischen ist die Fusion der alten VGn Bad Ems und Nassau Wirklichkeit, seit 1. Januar 2019 sind wir eine neue Verwaltungseinheit, der Rat und sein Verwaltungschef, Bürgermeister Uwe Bruchhäuser sind seit 11. Januar vereidigt und im Amt.

Wir werden jetzt in vielen Lebensbereiche, vor allem aber in der Verwaltung, ohne Eile aber stetig zusammenwachsen. Wir von FWG Forum verstehen das nicht als Bürde oder Last, wir sehen es als spannende Aufgabe und als Chance. Wir müssen Synergien erkennen und sie nutzen, können vom Nachbarn lernen, gemeinsam gestärkt Wege in eine gesicherte Zukunft unserer Städte und Gemeinden finden. Wir haben immer betont, dass es doch bei einer Verbandsgemeindefusion nicht darum geht, Menschen ihre Heimat oder Identität zu nehmen.  Das Landesgesetz war da. Eine freiwillige "Heirat" schlicht vernünftig. Ein Partner war dann gefunden. Die Eckpfeiler der künftigen Partnerschaft wurden miteinander gesetzt. Für dieses sachliche - durchaus "unromantische" Verständnis der Fusion hat FWG Forum stets geworben. Und jetzt machen wir das so.

Nun stehen abermals Kommunalwahlen an. Männer und Frauen treten an, künftig als Ratsmitglieder oder im Ortsbürgermeisteramt die Geschicke der Gemeinden mitzugestalten, auch in den Städten Bad Ems und Nassau sind Stadträte und Stadtbürgermeister neu zu wählen. Dazu empfehlen wir den Wählerinnen und Wählern der Stadt Nassau unsere Kandidatenliste für den Rat der Stadt und mit Thorsten Reinhardt einen Mann für das Amt des Nassauer Stadtbürgermeisters, der sich seit zig Jahren um die verschiedensten Belange in Nassau ehrenamtlich kümmert, nicht zuletzt als der aktuelle 1. Beigeordnete.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger
in der VG BEN, in unserem Nassauer Land,
Zur Rückseite der Postkarte hier klicken !

wir laden Sie ein, sich auf unserer Homepage ausführlich über unsere Arbeit, unsere Ansätze sowie Konzepte und die Menschen, die all das aktiv angehen, zu informieren.
So unterschiedlich unsere Mandatsträgerinnen und Mandatsträger, unsere baldigen Kandidatinnen und Kandidaten auch sind, eint uns doch alle die Überzeugung:

Gemeinsam können wir etwas bewegen, in der kommunalen Selbstverwaltung und mit sonstigem bürgerlichem Engagement.
Machen Sie mit!


Übertragen Sie uns Ihr Mandat für die ehrenamtliche Arbeit in den Räten, Ausschüssen oder als Bürgermeisterinnen/Bürgermeister in vielen Ortsgemeinden und der Stadt Nassau.
Schenken Sie FWG Forum und unseren Kandidaten bei den kommenden Wahlen Ihr Vertrauen und Ihre Stimme. 

Vielen Dank für die Zeit, die Sie uns jetzt gerade geschenkt haben. 

Mit verbindlichen Grüßen
Ihr Wolf Meyer